Silvia Szlapka

 

Ansichten

Silvia Szlapka

 
Silvia Szlapka lebt im Ruhrgebiet. Sie lebt das Ruhrgebiet. Seine Menschen, seine Träume, seinen Wandel. Sie erschafft mit ihren Werken Momentaufnahmen eines kollektiven Ruhrgebietstraums: der furiose Skater im Sprung, Wartende am Dortmunder Hauptbahnhof, die Passanten einer Einkaufsstraße, Menschen wie wir sie jeden Tag in Duisburg, Bochum oder Wanne-Eickel entdecken können. Als Landmarken dazwischen eingestreute Bunker und Hallen, aber auch die Picknickidylle in den typischen renaturierten Parkanlagen des „Potts“. Alles wirkt spontan und lebendig, intensive Farben, ungewöhnliche Perspektiven und Details prägen ihre Malerei. Der Mensch steht immer im Zentrum der Bilder und wird entdeckt, nie entlarvt. In ihrer Einzigartigkeit rauschen die Menschen an uns vorbei. Obwohl festgehalten auf einer Leinwand, kann der Betrachter das Abgebildete nicht ergründen. Das vermeintlich simple der Alltagsdarstellung, erscheint auf dem zweiten Blick wie herausgerissen aus der Zeit. Die Geschichten der Menschen bleiben unentdeckt, müssen durch Erinnerungen und Gedanken des Betrachters gefüllt werden.

(Dr. Simone Neumann Salva)

 
Silvia Szlapka lebt im Ruhrgebiet. Sie lebt das Ruhrgebiet. Seine Menschen, seine Träume, seinen Wandel. Sie erschafft mit ihren Werken Momentaufnahmen eines kollektiven Ruhrgebietstraums: der furiose Skater im Sprung, Wartende am Dortmunder Hauptbahnhof, die Passanten einer Einkaufsstraße, Menschen wie wir sie jeden Tag in Duisburg, Bochum oder Wanne-Eickel entdecken können. Als Landmarken dazwischen eingestreute Bunker und Hallen, aber auch die Picknickidylle in den typischen renaturierten Parkanlagen des „Potts“. Alles wirkt spontan und lebendig, intensive Farben, ungewöhnliche Perspektiven und Details prägen ihre Malerei. Der Mensch steht immer im Zentrum der Bilder und wird entdeckt, nie entlarvt. In ihrer Einzigartigkeit rauschen die Menschen an uns vorbei. Obwohl festgehalten auf einer Leinwand, kann der Betrachter das Abgebildete nicht ergründen. Das vermeintlich simple der Alltagsdarstellung, erscheint auf dem zweiten Blick wie herausgerissen aus der Zeit. Die Geschichten der Menschen bleiben unentdeckt, müssen durch Erinnerungen und Gedanken des Betrachters gefüllt werden.

(Dr. Simone Neumann Salva)

 
BIOGRAFIE

1970 geboren in Herne

2006Diplom Kommunikationsdesign-Grafik (FH Dortmund)

2012Mitglied Bochumer Künstlerbund

 
 

 
 
 
AUSSTELLUNGEN

2020Ausschnitt:
NRW Stipendium für das Ausstellungsprojekt Corona isst Kunst
Synapsen, Forum Kunst und Architektur, Essen, (GA)
Von Kunst Wegen, bochumerkünstlerbund
Revierkunst, (GA), Zeche Ewald, Herten
Handmade III, Februar, Gruppe Elf, (GA), Bochum

2019„Urbane Augenblicke“, Evk Herne (EA)
Discovery Art Fair Köln
„Das runde Format“, Gruppe Elf, Bochum (EA)

2018„MiniMax“, Galerie Alte Spedition, Gladbeck (G)
„Kunstmesse“, Art Kamen, Stadthalle Kamen, (G)
„Kunstmesse“, Revierkunst, Zeche Ewald, Herten (G)
„Handmade II“, Gruppe Elf-Halle, Bochum (G)
Sheratonhotel, Essen (EA)

2017„Der blaue Himmel“, Galerie Strätosphäre, Essen (EA)
artpul-Kunstmesse, Pulheim
Handmade, Gruppe Elf, Bochum (GA)
Blau, blue, bleu - Galerie Kabuth, Gelsenkirchen (GA)

2016‚Die Erste‘ bochumerkünstlerbund, Galerie 13 Bochum (GA)
Art Kamen, Kunstmesse, Stadthalle Kamen
Jubiläumsausstellung 60/70 des WKD und bochumerkünstlerbund,
ehem. Ostwallmuseum, Dortmund

 
 

 
 
 
Werke von Silvia Szlapka
 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69