C.U. Frank

 

© cufrank 2019
Ansichten

C.U. Frank

 
DAS BILD - DIE ANDERE SEITE EINER REALITÄT
„Die Künstlerin arbeitet seit vielen Jahren in Düsseldorf ihre grossformatigen Werke aus. Sie bewegen sich im Zwischenfeld von Malerei und skulpturaler Zeichensetzung. Symbolisch bedient sie sich dabei des herkömmlichen Tafelbildes. Nach dessen Bearbeitung kehrt sie die Schauseite der Wand zu.
“ RIGHT SIDE OR RIGHT SIGHT“ stellte Klaus Flemming (ehem. Leiter Kunsthalle Köln und Museum Gelsenkirchen) innerhalb eines Atelierbesuches die Frage in den Raum. ONE SIDE HAS NEVER BEEN ENOUGH lautete die Antwort der Künstlerin C.U. FRANK.

NICHTSICHTBARKEIT ALS HERAUSFORDERUNG
„Zukunft ist nicht ausrechenbar, im Gegenteil, sie stellt bekannte Resultate immer wieder in Frage, relativiert, revidiert, revidiert Revision oder verweigert gedachte Lösungen. Unverständliches ist nicht erzwingbar. Als ginge es nicht um Suche in Achtung oder um Ausdruck eines grossen Restes, der noch Schweigen ist. Als trüge Nichtsichtbarkeit nicht auch Geheimnis, Verheissung, Ahnung in sich. Oder ist Motor zu Innovation, privat, gesellschaftlich, politisch, Motor zu Umbruch- und Umwandlung in unserer rasenden Zeit. Oder bietet Raum für Zweifel, Rückzug, Umdenkenkung, Umkehrung eines Trendes. Oder ist Landschaft für ein noch unbekanntes Morgen. Oder Herausforderung für das, das wir hinter unserer Welt noch nicht schauen können. Oder ganz einfach Suche nach einem Sehen, das Inhalte nicht verlieren will.“

 
DAS BILD - DIE ANDERE SEITE EINER REALITÄT
„Die Künstlerin arbeitet seit vielen Jahren in Düsseldorf ihre grossformatigen Werke aus. Sie bewegen sich im Zwischenfeld von Malerei und skulpturaler Zeichensetzung. Symbolisch bedient sie sich dabei des herkömmlichen Tafelbildes. Nach dessen Bearbeitung kehrt sie die Schauseite der Wand zu.
“ RIGHT SIDE OR RIGHT SIGHT“ stellte Klaus Flemming (ehem. Leiter Kunsthalle Köln und Museum Gelsenkirchen) innerhalb eines Atelierbesuches die Frage in den Raum. ONE SIDE HAS NEVER BEEN ENOUGH lautete die Antwort der Künstlerin C.U. FRANK.

NICHTSICHTBARKEIT ALS HERAUSFORDERUNG
„Zukunft ist nicht ausrechenbar, im Gegenteil, sie stellt bekannte Resultate immer wieder in Frage, relativiert, revidiert, revidiert Revision oder verweigert gedachte Lösungen. Unverständliches ist nicht erzwingbar. Als ginge es nicht um Suche in Achtung oder um Ausdruck eines grossen Restes, der noch Schweigen ist. Als trüge Nichtsichtbarkeit nicht auch Geheimnis, Verheissung, Ahnung in sich. Oder ist Motor zu Innovation, privat, gesellschaftlich, politisch, Motor zu Umbruch- und Umwandlung in unserer rasenden Zeit. Oder bietet Raum für Zweifel, Rückzug, Umdenkenkung, Umkehrung eines Trendes. Oder ist Landschaft für ein noch unbekanntes Morgen. Oder Herausforderung für das, das wir hinter unserer Welt noch nicht schauen können. Oder ganz einfach Suche nach einem Sehen, das Inhalte nicht verlieren will.“

 
BIOGRAFIE

1954geboren in Bamberg

1977 - 1982Studium Kommunikationsdesign in Würzburg, Diplom bei Prof. Bruno Paulot

1983 - 1988Philosophie- und Theologiestudien an der Julius Maximilian Universität in Würzburg
Entstehung der Gedichtezyklen: "Ein Tag.Eine Nacht", "Das Brüllen der Eule", "Dienst des Idioten" und des Romanmanuskriptes: „Chronik eines Lauschenden“.

1989seither freischaffend als Bildende Künstlerin

1994Bezug Atelier Künstlerhaus Kunst im Hafen e.V. Düsseldorf

1995Mitglied Kunstverein Kunst im Hafen e.V. Düsseldorf

2005Mitglied Künstlerverein Malkasten Düsseldorf

2010Mitglied Künstlerverein VdDK 1844 Düsseldorf

2019Kuratorische Tätigkeiten
lebt und arbeitet in Düsseldorf

2020 Cité internationale des arts, Paris (F) - Jan / Febr 2020 Atelieraufenthalt

 
 

 
 
 
AUSSTELLUNGEN

2021BIENNALE V Kunsthalle SCHWEINFURT
C.U. FRANK SOUTH WEST NORTH EAST (III) - Kunstverein OFFENBACH 

2020C.U. FRANK South West North East (II) - Living in a Ghost World - Kunstverein LANDSHUT
C.U. FRANK South West North East (I) - Open Studio - Cité Internationale des arts PARIS / F
Zwischen Hungertuch und Kunstpalast - Stadtmuseum DÜSSELDORF
Der Künstler als Radfahrer - Malkasten DÜSSELDORF

2019DIE GROSSE 2019 - Das Kleine Format - Museum Kunstpalast - DÜSSELDORF
CHANGING VIEWS - Künstleraustausch Düsseldorf - Krakau - WERFT 77 - DÜSSELDORF
C. U. FRANK Ich kann es noch immer nicht sehen - Galerie BLACKOFFICE - DÜSSELDORF
Spuren von Bauhaus - Kunstverein OFFENBACH
Lieblingsstücke - Galerie BLACKOFFICE - DÜSSELDORF

2018 Summer Fine Art Exhibition - 508 Kings Road Gallery Chelsea - LONDON /UK
UTOPIA. NON PLACE - Polish-German Biennale Of KRAKOW / POLEN
DA! ART AWARD 2018 - Kulturbahnhof Gerresheim - DÜSSELDORF

2017C. U. FRANK Spur des Lichtes / mit Hiroyuki Masuyama - SITTart Galerie - DÜSSELDORF
DIE GROSSE 2017 - Grosse Kunstausstellung NRW - Museum Kunstpalast - DÜSSELDORF
Kunst im Hafen e.V. zu Gast im Kunsthaus Mettmann - METTMANN

2016Sinn und Unsinn - Malkasten DÜSSELDORF
Farbe bekennen - Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf - DÜSSELDORF
Himmel und Äd - Christuskirche DÜSSELDORF
30 Jahre Galerie ART ECK - SOLINGEN
C. U. FRANK Hello from the other side - Galerie Töchter & Söhne DÜSSELDORF
Kunst im Hafen e.V. zu Gast im Kunsthaus Mettmann - METTMANN

2015Geheime Heimat - Malkasten - DÜSSELDORF
tOG TEN - takeOFFGallery - DÜSSELDORF
Winterausstellung - SITTart Galerie - DÜSSELDORF
C.U. FRANK One side has never been enough - Vorreither Gallery FRANKFURT / M
Bei Königs - Schloss Kalkum - DÜSSELDORF
Die Dörfler - Ein Hiroyuki Masuyama Projekt - Werft 77 - DÜSSELDORF
C. U. FRANK Right Side or Right Sight? - takeOFFgallery - DÜSSELDORF
Mail Art Disruption II - Skuc Gallery & Galeria DrugoMore LJUBLJANA,
SLOVENIA Mail Art Disruption I - Museum Of Modern And Contemporary Art RIJEKA CROATIA

2014SITTart Galerie - DÜSSELDORF
Der Jacobigarten - Malkasten - DÜSSELDORF
C. U. FRANK Ein Engel band mich an seine Flügel - Galerie ART- ECK - SOLINGEN
Abrechnung - Finanzamt Nord - DÜSSELDORF
Nacht der Museen - Boui Boui Bilk - DÜSSELDORF
BBK trifft Düsseldorfer Künstler e.V. - BBK Kunstforum - DÜSSELDORF
C.U. FRANK BLB.09 NRW Düsseldorf / mit Hanne Horn - DÜSSELDORF

2013Übergang vom Formlosen zur Form - Malkasten - DÜSSELDORF
Arte Postale / Ein Klaus Staeck Projekt - Akademie der Künste - BERLIN
C .U. FRANK Black Box Abendmahl - Atelier Kunst im Hafen e.V. - DÜSSELDORF
Das Seewerk - MOERS
Eins Von Hundert / Limitierte Grafiken - Kunst- und Museumsbibliothek - Museum Ludwig - KÖLN

2012Weltuntergang - Malkasten- DÜSSELDORF
Restkunst / Ein Raabe, Stephan, Trantel Projekt - Neues Kunstforum - KÖLN

2011Piraten Pomp und Pudding - Malkasten - DÜSSELDORF
C. U. FRANK Dreizehn Quadrate für ein Abendmahl - Friedenskirche - KREFELD
In En Hod hat es gebrannt - Filmwerkstatt - DÜSSELDORF
Ostrale 011 - International Art Exhibition - DRESDEN

2010Sinnerweiterung - Malkasten- DÜSSELDORF
C. U. FRANK Treffpunkt Abendmahl - Preview Atelier Kunst im Hafen e.V. - DÜSSELDORF
April April - d-52 - DÜSSELDORF
DIE GROSSE 2010 - Grosse Kunstausstellung NRW - Museum Kunstpalast - DÜSSELDORF
C. U. FRANK Local Global / RUHR 2010 Kulturhaupstadt Euopas - Kunsthalle Ruhr Atoll - ESSEN

2009Schwarz und Gelb - Malkasten - DÜSSELDORF
Bombe - plan.d - DÜSSELDORF
C. U. FRANK REAL IRReal - Kunstverein Kunstwerden - ESSEN
C. U. FRANK Wandzeichnung mit Tafelbild - Produzentengalerie JRS - GELSENKIRCHEN

2008Entwürfe für ein Museum - Malkasten - DÜSSELDORF

200750 Künstler auf einer Linie - Schloss Benrath - DÜSSELDORF
Ohne die Seerose tun wirs nicht - Malkasten - DÜSSELDORF
C. U. FRANK Alles in Schwebe / mit Ulrike Donie - GEA - BOCHUM
DAS FOLKWANG ATOLL Inselmodelle / Ein Norbert Bauer Projekt - Flottmannhallen -HERNE

2006Honey Honey Honeymoon - Malkasten - DÜSSELDORF
C.U. FRANK Das Runde muss ins Eckige - Kunstfabrik Siepermann - WUPPERTAL
C. U. FRANK Das immer neue Quadrat - Kunstverein Bamberg - BAMBERG
DAS FOLKWANG ATOLL Inselmodelle / Ein Norber Bauer Projekt - whiteBOX Kunsthalle - MÜNCHEN

2005Der Gärtner aus Liebe - Malkasten - DÜSSELDORF
Traumgebilde - Soziokulturelles Zentrum - MAGDEBURG
C. U. FRANK Zwischen / mit Eberhard Bitter - Forum Kunst und Architektur - ESSEN
C. U. FRANK Tiefer hängen - Vorburg Schloss Hardenberg - VELBERT
DAS FOLKWANG ATOLL Inselmodelle / Ein Norbert Bauer Projekt - Palast der Projekte in der Zeche Zollverein - ESSEN

2004Across Borders - Art Profile Sommerausstellung - SIEBELDINGEN / LANDAU
Airport art II. - Galerie Geuer & Breckner by Airport Gallery Terminal 1 Flughafen - FRANKFURT / M

2003C. U. FRANK Im Dialog / mit Bahram Hajou - St. Elisabeth Stiftung - ESSEN
C. U. FRANK Was Sie schon immer sehen wollten aber nie sehen durften - Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 - HERNE

2002PUNKT 5 Der Graue Salon - Galerie Kunstpunkt - BERLIN
PUNKT 5 / Galerie Kunstpunkt auf der Buchmesse - FRANKFURT / M
EUROGA 2002 plus - GREVENBROICH

2001M.A.I.S. Der Tod / Ein Torsten & Nina Römer Projekt - Bunker unter dem Blochplatz - BERLIN
Im sensiblen Bereich - Kunsthaus Nürnberg - NÜRNBERG
Format - Galerie 10.000 - BERLIN

2000Umschlag - Henkelhalle Reisholz - DÜSSELDORF
TUCHFÜHLUNG II Körperkontur / Ein Norbert Bauer Projekt - Kunsthaus Langenberg - VELBERT
Wunschspur / Ein Siglinde Kallnbach Projekt - GEW Tunnel - KÖLN

1999PUNKT 2 - Galerie Kunstpunkt
dans Bureau A Quatre Mains et Traude Schmaljohann - PARIS / FRANCE

1998II. International Triennial Of Graphic Arts - SOFIA / BULGARIA

1997NORD ART II - Kunstmesse der Künstlerinnen - Weser Ems Halle - OLDENBURG

1996100 Jahre Hafen Düsseldorf - Galerie Kunstschleuse - DÜSSELDORF

1995C. U. FRANK Mutatis Mutandis - Galerie Kunstschleuse - DÜSSELDORF

1994Fahnen für Ost West - Meistersingerhalle - NÜRNBERG

1993Zeitgenössische Kunst - Kunstzentrum Glinde - HAMBURG

1992C. U. FRANK Sequenz 5 - Magazin für audiovisuelle Projekte FRANKFURT / M
5th International Drawing Triennale - Museum Of Architecture & Galeria Mijeska - WROCLAW /POLEN
Networker Congress 1992 - Sonderbar Prenzlauer Berg - BERLIN

1991C.U. FRANK Bruchstück - Kunstverein Würzburg in Zus.arbeit mit der Deutschen Bundespost - WÜRZBURG
Quadratisch Eckig Kunst - Kunsthaus WIESBADEN
II. Kunsttage GELNHAUSEN 1991
Art NÜRNBERG 6

1990Kunstkaufhaus - Frauenmuseum BONN
proFetisch - Kunstraum St. Virgil - SALZBURG / AUSTRIA
C.U. FRANK Wort Text Textur / mit M. M.Protze & Hanns Herpich - Galerie an der Finkenstrasse - MÜNCHEN
Art NÜRNBERG 5
Salon de Printemps 1990 - Letzeburger Artistencenter - LUXEMBOURG
Bildzeugnisse - Galerie an der Finkenstrasse - MÜNCHEN

1990proFetisch - Maternushaus - KÖLN
OFF Galerie - WÜRZBURG

1989proFetisch - Kardinal Töpfer Haus - FREISING
ART NÜRNBERG 4
mail art - Kunstverein Mannheim und Freie Akademie der Künste - MANNHEIM
C. U. FRANK Scheitern scheinbar - Joseph Greising Saal - WÜRZBURG

1986C. U. FRANK Erste Arbeiten - Joseph Greising Saal - WÜRZBURG

1983Gruppe Hirschenstrasse 28 lädt ein - Fabrik Hirschenstrasse 28 - FÜRTH

 
 

 
 
 
AUSZEICHNUNGEN

2021 - 2023Preisträgerin des Förderbeitrages der Fondazione Silene Giannini
in Kooperation mit ARTWORKS.ART

 
 

 
 
 
 

EINZELKATALOGE:

C.U. Frank - DAS IMMER NEUE QUADRAT 2006 Hrsg.: Kunstverein Bamberg e.V.
​Mit Textbeiträgen von Dr. Gabriele Uelsberg, Direktorin Rheinisches Landesmuseum Bonn,
Dr. Hermann Ühlein, Kunsthistoriker, Mettmann, Klaus Flemming, ehem.Leiter Kunsthalle Köln und Museum Gelsenkirchen.

C.U. Frank - THE BEGINNING OF PAINTING 2008 Hrsg.: GEA Bochum

C.U. Frank - THE ART OF C.U. FRANK 1993 Künstleredition 30 / 30

 
PUBLIKATIONEN

The Beginning of PaintingAuge12

 
Werke von C.U. Frank
 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69