Ruri Matsumoto

middle space

 
 

SPARTEGemälde / Öl

TECHNIKAcryl auf Leinwand

FORMAT170 x 130 cm

JAHR2010

KATEGORIEunikat indoor

PROVENIENZRuri Matsumoto

STANDORTde 40227

ÜBERGABEvereinbarung

ANBIETERRuri Matsumoto

PREIS€ 6.000,00

Unverbindliche Anfrage zum Kunstwerk

 
 

Die Malereien von Ruri Matsumoto sind regelrechte Seherlebnisse. Es scheint so, als habe sie die den Konstruktivismus in einen geometrischen Expressionismus verwandelt. Dabei erweist sich das scheinbare Chaos als je präzise Setzung, die das Verhältnis von Form, Fläche, Farbe und Struktur erkundet. Schicht um Schicht ordnet Ruri Matsumoto die Farbräume vom Malgrund aus organisierend in einem All-over übereinander. Werden zunächst einmal die Farbflächen als bloße Farbe innerhalb der Malerei wahrgenommen, reicht die Wirkung der Farbflächen schnell über ihre Materialität als Farbe hinaus: vor unseren Augen scheinen sich architektonische Räume zu öffnen, es sind allerdings Irrarchitekturen, Konstrukte ohne Halt, in denen das Auge immer wieder auf scheinbare Ausweitungen und plötzliche Grenzen trifft. Manche Arbeiten verdichten sich mittig, andere sind offen angelegt. Dabei entstehen mitunter gegenläufige Bewegungen, die mit dem Untertitel der Ausstellung zu Ruri Matsumoto Inside Out treffend gefasst werden. Die Malereien sind jeweils durch spezielle Farbauswahlen charakterisiert. Ruri Matsumoto wählt Farbe jedoch nicht einfach nur aus, vielmehr erforscht sie die jeweiligen besonderen Farbqualitäten. Die Arbeiten lesen sich wie ein Reflex auf die Farbenlehre von Johannes Itten, insbesondere seiner Theorie der sieben Farbkontraste. Ich möchte an dieser Stelle kurz genauer darauf eingehen, was es mit den Farbkontrasten auf sich hat ist: Farbe-an-sich-Kontrast: Er entsteht, wenn reine Farben in bunter Zusammenstellung verwendet werden.; Hell-Dunkel- Kontrast; Kalt-Warm-Kontrast; Komplementär-Kontrast; Simultan-Kontrast: Zu einer gegebenen Farbe bildet sich in der Wahrnehmung gleichzeitig (simultan) die Komplementärfarbe und bewirkt eine scheinbare Veränderung der benachbarten Farbflächen.; Qualitäts-Kontrast: Der Qualitäts-Kontrast entsteht zwischen gesättigten, leuchtenden Farben und stumpfen, gebrochenen Farben, also durch Unterschiede in der Farbqualität.; Quantitäts-Kontrast: Gegenüberstellung verschieden großer Farbflächen. Die Malereien zeigen deutlich, dass sich Ruri an diesen Möglichkeiten lustvoll und experimentierfreudig abarbeitet. Die Klebebänder und Malspuren setzen zu den geometrischen Formen reizvolle Kontraste und betonen neben der Präzision auch das Prozesshafte des Malaktes. In Ruri Matsumotos Werken zeigt sich die bewusste Auseinandersetzung mit der europäischen Maltradition und innerhalb derer sie sich ihre eigene Formensprache schafft, die vor allem durch dynamische Sehverläufe und Zersplitterungen geprägt ist und derart neben der Formensprache der abstrakten und expressiven Kunst auch Stilelemente des italienischen Futurismus zitiert.

 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69