Sabrina Krökel
 

©Peter Schlüter
Ansichten

Sabrina Krökel
 
Zu meiner Malerei

Meine Arbeit geht zunächst von der Farbe aus, es können Farbtöne sein, die eine Stimmung wecken, Kombinationen, die auf den ersten Blick spannend oder geschmacklos wirken, Modefarben oder gar schwarz.
Ich erzähle mit Farbe, choreographiere und komponiere ein Geschehen auf der Bildtafel, was eine Vielfalt an Erinnerungen und Eindrücken weckt, die die Ausdrucksmöglichkeiten der beschreibenden Sprache schon immer überfordert haben. Obwohl bei mir während des Malprozesses nur die Lösungen der bildnerischen Probleme eine Rolle spielen, eröffnet sich beim fertigen Bild eine Ahnung an Eindrücken, die ich auf unterschiedliche Art empfangen habe. Ich entwickele und entfalte, schichte und verdichte durch Überlagerungen von Lasuren und Farbsetzungen, lasse einen Farbraum und Klang entstehen.
Es erfordert Zeit die Arbeiten zu erschließen, doch dann eröffnet sich ein Rhythmus ohne Musik oder ein Gedicht bzw. eine Geschichte ohne Worte. Die Formen, die aufgesetzt, geklebt, oder gedruckt sind, dienen als Festigung der schwingenden, dennoch flächigen Farbräumlichkeit, teils versperrt dies den Durchblick, teils lädt es ein tiefer einzutauchen in die Bildfläche.

Einzuordnen ist die Arbeit der Künstlerin in den Bereich der Farbfeldmalerei, jedoch in eigener Interpretation.
Sabrina Krökel fühlt sich der atmosphärischen Bildraumgestaltung von Rothko nahe.

 
Zu meiner Malerei

Meine Arbeit geht zunächst von der Farbe aus, es können Farbtöne sein, die eine Stimmung wecken, Kombinationen, die auf den ersten Blick spannend oder geschmacklos wirken, Modefarben oder gar schwarz.
Ich erzähle mit Farbe, choreographiere und komponiere ein Geschehen auf der Bildtafel, was eine Vielfalt an Erinnerungen und Eindrücken weckt, die die Ausdrucksmöglichkeiten der beschreibenden Sprache schon immer überfordert haben. Obwohl bei mir während des Malprozesses nur die Lösungen der bildnerischen Probleme eine Rolle spielen, eröffnet sich beim fertigen Bild eine Ahnung an Eindrücken, die ich auf unterschiedliche Art empfangen habe. Ich entwickele und entfalte, schichte und verdichte durch Überlagerungen von Lasuren und Farbsetzungen, lasse einen Farbraum und Klang entstehen.
Es erfordert Zeit die Arbeiten zu erschließen, doch dann eröffnet sich ein Rhythmus ohne Musik oder ein Gedicht bzw. eine Geschichte ohne Worte. Die Formen, die aufgesetzt, geklebt, oder gedruckt sind, dienen als Festigung der schwingenden, dennoch flächigen Farbräumlichkeit, teils versperrt dies den Durchblick, teils lädt es ein tiefer einzutauchen in die Bildfläche.

Einzuordnen ist die Arbeit der Künstlerin in den Bereich der Farbfeldmalerei, jedoch in eigener Interpretation.
Sabrina Krökel fühlt sich der atmosphärischen Bildraumgestaltung von Rothko nahe.

 
BIOGRAFIE

1968geboren in Braunschweig

1991 - 1996Studium für Höheres Lehramt

1996 - 2001Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig

1998sechs Monate Auslandsstipendium in Toulouse

2001Diplom "Freie Kunst" bei Professor Hermann Albert an der HBK-Braunschweig

2001 - 2002Meisterschülerin bei Professor Klaus Stümpel an der HBK-Braunschweig

2002 - 2003Geburt der beiden Töchter Luisa und Rosa

2004 - heuteMitglied im BBK

 
 

 
 
 
AUSSTELLUNGEN

2020Galerie149 Bremerhaven

2019MHH Kunstforum Hannover
Kunstverein Norden

2018Bad Nauheim
Herrenhaus Sickte
Galerie Vitamine

2017 Terminal Schmidt

2016art innsbruck
Galerie Vera Lindbeck
Kreishaus Goslar
Raumlabor
Galerie Hugo45
Rathaus Meine

2015 Galerie auf Zeit
Raumlabor
Kunstfest Atelier Hier und Jetzt

2014Evangelische Akademie, Braunschweig
Raumlabor, Intensivstation
Rotunde der Öffentlichen
Studio Hoppe

2013Kunstförderverein Schöningen
Kunstverein Schieder - Schwalenberg im Robert-Koepke-Haus
Kunstfest Atelier, Braunschweig

2012OKS Galerie

2011Atelier Hier und Jetzt

2010Thronfolger "für wenn falls"

2009Vorschau
Galerie auf Zeit
Heimat

2007BBK, "zeitgleich"

2006BBK-Torhausgalerie
Smart Center
Galerie auf Zeit "Herbstsalon"

2005Kunsthaus Kloth

2003Meisterschülerausstellung
Klosterkreis Brunshausen

2002Kunstförderausstellung im Artmax

2001Galerie auf Zeit
Ausstellung im BKB, Helmstedt
Bundesumweltministerium Berlin

2000Klostergarten Alpirsbach

1998Galerie Peters Bahrenbrock, Chemnitz

1997Studiogalerie HBK

 
 

 
 
 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Niedersachsenbank
Umweltministerium Berlin
Öffentliche Versicherung Braunschweig


 
 
 
Werke von Sabrina Krökel
 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69