Max Uhlig
 

Ansichten

Max Uhlig
 

 

 
BIOGRAFIE

1937geboren in Dresden

1951 - 1954Lehre als Graphischer Zeichner und Schriftmaler

1954 - 1955Schriftzeichner an der Technischen Universität Dresden

1955 - 1960Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, hauptsächlich bei Hans-Theo Richter und Max Schwimmer

1961 - 1963Meisterschüler bei Hans-Theo Richter an der "Deutschen Akademie der Künste Berlin"

1964 - 1995freischaffender Künstler (Maler, Zeichner und Graphiker)

1966 - 1979Nebentätigkeit als Handdrucker für Lithographie und Radierung, um den Lebensunterhalt zu sichern

1973 - 1984Arbeitsaufenthalte in Mecklenburg (Lübkow, später Krukow bei Penzlin)

1982 - 1998Arbeitsaufenthalte in Deutschneudorf während der Sommermonate

1989Gastdozent an der Akademie für Bildende Künste in Nürnberg

1991Gastprofessur an der Internationalen Akademie für Kunst und Gestaltung "Pentiment", Hamburg; 2. Preis der "21ª Bienal Internacional de São Paulo"; ab diesem Jahr jeweils im Herbst und Frühjahr Arbeitsaufenthalte in Südfrankreich

1995 - 1996Berufung zum Gründungsmitglied der Sächsischen Akademie der Künste

1995 - 2002rofessur an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Leitung einer Fachklasse für Malerei und Graphik

1996Vernichtung des Großteils der Werke durch einen übergreifendenden Atelierbrand im Künstlerhaus Dresden-Loschwitz

2007mehrere China-Reisen

2011Beginn des Projektes zur Gestaltung der gotischen Fenster der Johanniskirche Magdeburg im Rahmen des Wiederaufbaus

 
 

 
 
 
AUSZEICHNUNGEN

2009Preis bei der "15th Space International Print Biennial", Seoul

2006Preis bei der "14th International Print Biennial Seoul"

2005Ehrengast der "Deutschen Akademie Rom" (Villa Massimo)
Kunstpreis der Künstler der "Großen Kunstausstellung Nordrhein-Westfalen", Düsseldorf
Einladung von "Sanshang Art" und "Art Shanghai" zu einem Arbeitssymposium in China

2003Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden

1999Bildnis des Bundeskanzlers Schröder, Preis bei der "1. Internationalen Biennale Neues Aquarell", Fulda

1998Verdienstorden des Freistaates Sachsen , "Hans-Theo-Richter-Preis" der Sächsischen Akademie der Künste

1992Honorary Prize bei der "10. Norsk International Print Triennal", Fredrikstad

1987Käthe-Kollwitz-Preis der "Deutschen Akademie der Künste Berlin"

1979Preis bei der "Sixth British International Print Biennale", Bradford

 
 

 
 
 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Aachen, Ludwig Forum für Internationale Kunst
Albstadt, Kunstmuseum Albstadt
Altenburg, Staatliches Lindenau-Museum
Ann Arbor, University of Michigan – Art Gallery
Basel, Kunstmuseum
Berkeley, USA, Berkeley Art Museum
Berlin, Akademie der Künste, Neue Nationalgalerie, Kupferstichkabinett, Ostdeutsche Sparkassenstiftung, Märkisches Museum, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Grundkreditbank, Deutscher Bundestag, Kunstsammlung der Bundesregierung Jakob-Kaiser-Haus
Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum
Bremen, Kunsthalle
Budapest, Szépművészeti Múzeum (Graphische Sammlung)
Cambridge, Busch-Reisinger Museum (Harvard-University-Art Museum)
Coburg, Städtische Kunstsammlungen der Veste Coburg
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Galerie Neue Meister, Kupferstichkabinett, Städtische Galerie, Akademie der Wissenschaften, Technische Universität Dresden, Dresdner Bank Freistaat Sachsen (Kunstfonds), Ostsächsische Sparkasse Dresden, Deutsche Bank, Volksbank
Düsseldorf, Kunstmuseum im Ehrenhof, Provinzial Versicherung
Emden, Kunsthalle
Erfurt, Angermuseum
Esslingen, Villa Merkel (Städtische Galerie), Sparkasse Esslingen
Frankfurt/Main, Deutsche Bank, Telekom, Museum für Kommunikation
Frankfurt/Oder, Galerie Junge Kunst
Gera, Kunstgalerie Orangerie
Halle, Staatliche Galerie Moritzburg (Graphische Sammlung)
Hamburg, Kunsthalle (Graphische Sammlung), Kunstsammlung ART, Evangelische Akademie
Hannover, Niedersächsische Sparkassenstiftung, Niedersächsische Staatskanzlei, Preussen Elektra, Sprengel Museum, Sammlung der Norddeutschen Landesbank
Jena, Literaturmuseum Romantikerhaus, Jena-Optik
Kaunas, Ciurlionis-Museum
Kiel, Kunsthalle, Kultusministerium des Landes Schleswig-Holstein
Leipzig, Museum der Bildenden Künste, Gemäldesammlung & Graphisches Kabinett, Telekom
Leverkusen, Museum Schloß Morsbroich
Lodz, Museum Sztuky
London, British Museum (Graphische Sammlung), Tate Gallery (Graphische Sammlung), Victoria & Albert Museum (Graphische Sammlung)
Mainz, ZDF – Kunstsammlung
Magdeburg, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen
Magdeburg, St.-Johannis-Kirche, künstlerisch gestaltete Verglasung der großen gotischen Fenster
München, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Staatsgalerie Moderne Kunst (Graphische Sammlung), Dresdner Bank
New York, Metropolitan Museum of Art (Graphische Sammlung), McCrory Corporation
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Kunsthalle Nürnberg
Oberhausen, Städtische Galerie Schloss Oberhausen
Osnabrück, Felix-Nussbaum-Haus
Paris, Bibliothèque nationale de France
Regensburg, Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Rostock, Kunsthalle Rostock
Schleswig, Museum Schloss Gottorf
Schwerin, Staatliches Museum
Seoul, Südkorea, Korea University
St. Louis, St. Louis Art Museum, Saint Louis University Museum, Pulitzer-Foundation
Stuttgart, Staatsgalerie, IBM Sammlung, Daimler Art Collection
Stettin, Nationalmuseum
Warschau, Nationalmuseum (Graphische Sammlung)
Washington, Library of Congress (Graphische Sammlung)
Weimar, Staatliche Kunstsammlungen
Wien, Albertina (Graphische Sammlung)
Wiesbaden, Museum Wiesbaden
Würzburg, Diözesanmuseum


 
 
 
WEBLINKS
 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69