Jiri Hilmar

 

 
BIOGRAFIE

1937geboren

1937geboren in Hradec Kralove, CSSR

1952 - 1956Studium an der Kunstgewerbeschule Prag

1967Gruendungsmitglied des Klubs der Konkretisten

1969Übersiedlung in die BRD

1974Mitglied der Kuenstlersiedlung Halfmannshof Gelsenkirchen

1983Gruendungsmitglied der Gruppe ?gerade"

1994Studienreise nach Chile und Lehrauftrag an der Universität von Valparaiso, Chile

2005Lehrbeauftragter am Institut für Kunst und Materielle Kultur der Universität Dortmund

 
AUSSTELLUNGEN

2015Museum Kampa, Prag

2004Kunstverein Recklinghausen

2003Sparkasse Gelsenkirchen
Museum der Stadt Luenen

2002Staedtische Galerie Luedenscheid

1994Galerie Roland Aphold, Freiburg i. Brsg.

1988Staedtische Galerie, Schloß Oberhause
Paris Art Center, Paris

1987Museum Bochum

1986Skulpturenmuseum Glaskasten, Mari
Galerie Beatrix Wilhelm, Stuttgart

1984Atelier Rolf Glasmeier, Gelsenkirchen

1984Staedtische Galerie, Luedenscheid
Institut für Moderne Kunst, Nuernberg

1981Galerie Arco, Herdecke
Galerie Rabus, Bremen

1980Galerie Walter Storms, Muenchen
Kunstverein Bochum

1979Genevieve et Serge Mathieu, Besancon, im BDI, Koeln

1978Studio, Staedtische Galerie Schloß Oberhausen

1977Galerie Walter Storm, Muenchen

1976Salone Annuciata, Mailand
Staedtische Kunstsammlungen, Gelsenkirchen

1974Kunstverein Muenchen

1973Museum Bochum
Galleria La Polena, Genua
Halfmannshof, Gelsenkirchen

1972Arte Centro, Mailand
Galerie Th. Keller Starnberg

1969Kleine Galerie, Frankfurt

1967Galerie Mlade Fronta, Prag

 
AUSZEICHNUNGEN

2003Kunstpreis des Vestischen Kuenstlerbundes, Recklinghausen
Ida Gerhardi Preis für das Lebenswerk, Sparkasse Luedenscheid

1986 - 1978Kunstpreis Ruhrgebiet

1975Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen

1969Erster Preis des 30sigsten Salon d`Asničres-sur-Seine

 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69