Georg Hüter

 

 
BIOGRAFIE

1973 - 1978Studium der Bildhauerei bei Michael Croissant an der Städelschule, staatliche Hochschule für bildende Künste, in Frankfurt am Main

1979 - 1981Assistent an der Architekturabteilung der Technischen Universität Braunschweig, Lehrstuhl für Elementares Formen (Prof. J. Weber)

1981 - 1983Lehrauftrag an der Hochschule Hildesheim, Modellversuch Kulturpädagogik, Lehrer für Plastisches Gestalten in Theorie und Praxis

1984geboren in Seligenstadt
Steinbildhauerlehre beim Wiederaufbau des Schlosses Johannisburg in Aschaffenburg (Meisterprüfung)

1989 - 1999Leiter der Fachschule für Steinbildhauer und Steinmetzen in Aschaffenburg

1992 - 1994Lehrauftrag für Freie Bildhauerei, Hochschule für Gestaltung in Offenbach/Main, HfG

2004 - 2016Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach/Main, HfG

 
AUSSTELLUNGEN

2017Frankfurt, Ausstellungshalle 1A

2015Marburg, Elisabethkirche
art Karlsruhe 2015, Lorraine Ogilvie Gallery

2014Darmstadt, Galerie Netuschil
Frankfurt -Kultur am Main- Kunst in der Fabrik
art Karlsruhe 2014, Lorraine Ogilvie Gallery
Marburg, Elisabethkirche
4 große Skulpturen im Park hinter dem Pompejanum

2013Tilburg (NL), Aufstellung "Kiezel und Architektenkammer" im Park Witbrand-Oost
Marburg, Elisabethkirche

2012Tilburg (NL), Hilvaria Studio's
Marburg, Lorraine Ogilvie Gallery
Marburg, Elisabethkirche

2011 - 2012Brüssel, Atelier 340 Muzeum

2011Hochschule für Gestaltung Offenbach, Oelhalle
Amorbach, Galerie Kreuzer

2010Lugano, Galeria Arté, Villa Castagnola
Aschaffenburg, Galerie Lessmann und Lenser
Bad Nauheim, Skulpturen in der Dankeskirche

2009Marburg, Kunstverein

2008Darmstadt, Galerie Netuschil

2006Marburg Universitätsmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Frankfurt/Main Ausstellungshalle Schulstrasse
Gottenheim / Freiburg, Galerie Birkhofer

2005Soden / Spessart Skulpturen im Sodenthaler Park

2004Schramberg/Schwarzwald, "Park der Zeiten - Sitzstein"

2002Hasselt (B) Cultureel Centrum
München, Erste Architekturwoche München

2001Brüssel (B), "Natur et Skulptur au Chu Brugmann
Offenbach, Messehallen

2000Verviers (B), Galerie Arte Coppo
Aschaffenburg, Neuer Kunstverein

1999Brüssel (B), L'Atelier 340

1998Wiesbaden, Akademie der Architektenkammer Hessen
Seligenstadt, Landschaftsmuseum

1997Frankfurt/Main, Standort - Ausstellungshalle
Frankfurt/Main, Galerie Lüpke

1994Nürnberg, Kunstkonzepte/Galerie Susanne Wildner

1992Regensburg, Galerie Lindinger & Schmid

1991Galere Oltmanns, Unkel/Bonn
Jesuitenkirche, Galerie der Stadt Aschaffenburg

1989Frankfurt/Main, LBS Hessen

1981Frankfurt/Main, Alte Oper

 
WEBLINKS
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69