Faxe Müller

 

© Stephan Christ
Ansichten

Faxe Müller

 
Keilkörper sind die Grundlage für das Vokabular meiner bildhauerischen Formensprache. Auch die jüngst entstandenen Skulpturen basieren auf Keilformen, die wie zu einer langen, linearen Form ausgezogen sind, sich dann aufrollen, umschlingen, verdrehen. Die Stahlskulpturen sind im digitalen 3D-Prozess entwickelt und werden anschließend in flächige Elemente transformiert, geschnitten, gerundet, verdreht, ehe sie miteinander verschweißt und geschliffen werden. Manche erscheinen filigran und leicht, andere dicht geschlungen und kompakt. Zum Teil verlaufen die Rundungen so nah beieinander, dass die Grenze des Herstellbaren erreicht ist. Licht und Schatten spielen auf Kanten und Flächen, verstärken die Dynamik der Formen und ihre räumliche Erscheinung.

 
Keilkörper sind die Grundlage für das Vokabular meiner bildhauerischen Formensprache. Auch die jüngst entstandenen Skulpturen basieren auf Keilformen, die wie zu einer langen, linearen Form ausgezogen sind, sich dann aufrollen, umschlingen, verdrehen. Die Stahlskulpturen sind im digitalen 3D-Prozess entwickelt und werden anschließend in flächige Elemente transformiert, geschnitten, gerundet, verdreht, ehe sie miteinander verschweißt und geschliffen werden. Manche erscheinen filigran und leicht, andere dicht geschlungen und kompakt. Zum Teil verlaufen die Rundungen so nah beieinander, dass die Grenze des Herstellbaren erreicht ist. Licht und Schatten spielen auf Kanten und Flächen, verstärken die Dynamik der Formen und ihre räumliche Erscheinung.

 
BIOGRAFIE

1963in Jossgrund Burgjoß / Spessart geboren

1984 Bildhauer, figurative Skulpturen in
Holz, Stein, Metall und Gusstechniken

1989Entwicklung einer reduzierten Formensprache „Keilkörper“

 
 

 
 
 
AUSSTELLUNGEN

2022Kunststation Kleinsassen, Hofbieber
„24. Skulpturenpark“, Mörfelden-Walldorf
Galerie, Kunstraum-Dreieich, Dreieich

2021Kunsthalle Messmer, Riegel a. Kaiserst.
discovery art fair, HLP Galerie, Wesseling / Köln
HAL ART, Halle a. d. Saale
Arte Wiesbaden, Wiesbaden

2019Kunststation Kleinsassen, Hofbieber

2018Baltenhaus Darmstadt, Darmstadt

2017Werkforum, Kurpark Bad Salzhausen

2016Museum Modern Art, Hünfeld

2007Spessart-Museum, Lohr am Main

2006Kunstwerk - Werkkunst, Hamburg-Reinbek

2005Kunststation Kleinsassen, Hofbieber co. Hünfeld, Tann,
Meinigen

2004Chatillon sur Charlaronne, Frankreich

2003Klangskulptur, Aschaffenburg

2001Skulpturengarten Meinigen, Meinigen

2000Hanauer Kunst 2000, Museum Hanau

1998Museum Heppenheim, Heppenheim a. d. Bergstraße

1997Bouxwiller, Frankreich

1994Kunststation Kleinsassen, Hofbieber

1994 Hessiale, BBK-Wiesbaden

1993Kunststation Kleinsassen, Hofbieber

1992Galerie Thulagasse, Breisach bei Freiburg

1992Intern. Kunstmesse, Gent, Belgien

1992Art Hamburg, Hamburg

1991Pleiades Gallery, New York

1990Art Stuttgart, Messe Sindelfingen

1988Historisches Rathaus, Hanau

1987Skulpturen-Projekt im öffentlichem Raum, Gelnhausen

1987Ehemalige Synagoge, Gelnhausen

 
 

 
 
 
AUSZEICHNUNGEN

20222. Platz b. Wettbewerb: „Loreley Statue
im Welterbe Oberes Mittelrheintal“

20214. Platz beim „6. Internationalen
André Evard-Preis, Kunsthalle Messmer,
Riegel a. Kaiserstuhl

2019Publikumspreis - Ausstellung
„22. Skulpturenpark“, Mörfelden-
Walldorf (Wettbewerb)

2018Kunstpreis des Darmstädter Baltenhaus
(Wettbewerb)

2015Paul Hindemith-Denkmal Stadt Hanau
(Wettbewerb)

1998Kulturpreis des Main – Kinzig – Kreises

 
 

 
 
 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Ankäufe durch öffentliche und private Sammlungen sowie Kunst am Bau


 
 
 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69