Carla Chlebarov

 

© Carla Chlebarov
Ansichten

Carla Chlebarov

 
Hermann Nitsch über Carla Chlebarov
…der ursprung ihrer malerei liegt eindeutig im informellen, im abstrakten expressionismus, in der gestischen malerei. die substanzsinnlichkeit der farbe wurde zu ihrem anliegen. farbe wurde als paste, als flüssigkeit verschmiert, verschüttet, verspritzt. das bild wurde beschmutzt, bekleckert, befleckt. ihr eigener weg ging über diese grundvoraussetzungen hinaus. neben dem substanziellen der farbe entdeckte sie wieder den farbklang. die befleckung und beschüttung wurde nun mit farbtönen vorgenommen, die berauschungsmöglichkeiten der gesamten farbskala ausgekostet. tulpenrot, fleischrot, grellrot, purpurblutrot, veilchenviolett, vangoghgelb, wasserblau, jasmin und nelkenweiß schüttet sie auf die blumenpalette des bildes. die gestische malerei wird in eine ausdrucksstarke malerische lyrik verwandelt. eine spontane lockerheit wird erzielt ohne verkrampfung. aber es ist nicht nur das vegetative schwelgen in blumenfarben. das leben, blut wird in allen farben zelebriert. grünes pflanzenblut verspritzt. wie durch das wachstum der pflanzen pumpen süss blumenblustsäfte hinein, in die offenen fleischwunden der blüten bzw. des farbauftrags. diese farbanordnungen müssen honigsammelnde insekten anziehen. ihre bilder sind für mich vollgesogen mit weihrauch und einer schweren alten gärenden honigsüsse, sie haben ernst und heiterkeit von messkleidern. Carla Chlebarov gehört für mich zu den besten lebenden gestischen malerinnen."
Salzburg, August 1999

 
Hermann Nitsch über Carla Chlebarov
…der ursprung ihrer malerei liegt eindeutig im informellen, im abstrakten expressionismus, in der gestischen malerei. die substanzsinnlichkeit der farbe wurde zu ihrem anliegen. farbe wurde als paste, als flüssigkeit verschmiert, verschüttet, verspritzt. das bild wurde beschmutzt, bekleckert, befleckt. ihr eigener weg ging über diese grundvoraussetzungen hinaus. neben dem substanziellen der farbe entdeckte sie wieder den farbklang. die befleckung und beschüttung wurde nun mit farbtönen vorgenommen, die berauschungsmöglichkeiten der gesamten farbskala ausgekostet. tulpenrot, fleischrot, grellrot, purpurblutrot, veilchenviolett, vangoghgelb, wasserblau, jasmin und nelkenweiß schüttet sie auf die blumenpalette des bildes. die gestische malerei wird in eine ausdrucksstarke malerische lyrik verwandelt. eine spontane lockerheit wird erzielt ohne verkrampfung. aber es ist nicht nur das vegetative schwelgen in blumenfarben. das leben, blut wird in allen farben zelebriert. grünes pflanzenblut verspritzt. wie durch das wachstum der pflanzen pumpen süss blumenblustsäfte hinein, in die offenen fleischwunden der blüten bzw. des farbauftrags. diese farbanordnungen müssen honigsammelnde insekten anziehen. ihre bilder sind für mich vollgesogen mit weihrauch und einer schweren alten gärenden honigsüsse, sie haben ernst und heiterkeit von messkleidern. Carla Chlebarov gehört für mich zu den besten lebenden gestischen malerinnen."
Salzburg, August 1999

 
BIOGRAFIE

1984-86 Ausbildung zur Dekorateurin, Gesellenbrief

1987 Assistentin für Filmausstattung, Bavaria

1987-94Studium in München, Akademie der bild. Künste, Meisterschülerin, Diplom

1989-99Jedes 2. Jahr, Internationale Sommerakademie Salzburg, Gestische Malerei und Aktionsmalerei bei Prof. Hermann Nitsch

1990-91 Arbeitsaufenthalt in den U.S.A.

1992Studienaufenthalt in Mexico, Bellas Artes, San Miguel de Allende

1997Assistentin von Hermann Nitsch, Internationale Sommerakademie Salzburg

2004Zusammenarbeit mit Wiltrud Karitter, Schulung der Wahrnehmung, Kunsttherapie, Malen

2005-2018 Kursleiterin, Kunsttherapie, Steinbildhauen

2018-2019Dozentin für Malerei, Fabrik am See, Gaienhofen/Horn

 
 

 
 
 
AUSSTELLUNGEN

2020Grün, Part II, Galerie und Einrahmung, Überlingen
Open 2020, online, Heidenheim, http://wcm-open.de/kuenstlerinnen-open-20-2
Galerie Cafe Käthe, München

2019Schloß-Galerie, Förderverein Schloß Hohenschönhausen e.V., Berlin
Städtische Galerie im Turm, VBKW Mitgliederausstellung, Isny
Art Hotel Panorama, Pirgadikia, Griechenland
Offenes Atelier, VBKW, Friedrichshafen
Plattform 3/3, Kunstfreitag, Friedrichshafen
Kunstmuseum Heidenheim, Open 2019

2018Kunsthalle Ravensburg, Kunstmarkt 2018
Plattform 3/3, Alles Farbe, Mitgliederausstellung, Friedrichshafen
Art Hotel Panorama, Pirgadikia, Griechenland
WCM, OPEN 2018, Königsbronn

2017Volksbank Überlingen
Art Hotel Panorama, Pirgadikia, Griechenland
Kunstraum Uhldingen-Mühlhofen
WCM, Open 2017, Heidenheim
Galerie Cafe Käthe, München

2016

Kunstmesse Leipzig, Leipzig
Draenert Orangerie, Immenstaad / Bodensee
Art Hotel Panorama, Pirgadikia, Griechenland
WCM, Open 2016, Heidenheim
Galerie am kleinen Berg, Friedrichshafen

2015Galerie im Science Park, Ulm
Galerie Plattform 3/3 im Kulturhaus Caserne, Friedrichshafen
Galerie Heike Schuhmacher, Überlingen
WCM, Open 2015, Heidenheim

2014Galerie Cafe Käthe, München

2013Galerie im Kornhauskeller, Pro Arte Ulmer Kunststiftung, Ulm

2012Kunsträume Taisersdorf
Galerie Cafe Käthe, München

2009 Galerie Klaus Lea, München

2008Galerie 48, Saarbrücken

2007Hotel Panorama, Thessaloniki, GR
Galerie Liel, Saarbrücken
Kunsthalle whiteBOX, München

2006 Domagk-Ateliers, München

2004Landgericht Ravensburg

2003 Galerie Hafner & Kraft, München
Domagk-Ateliers, München

1999Pasinger Fabrik, München
Museum Schloß Philippsruhe, Hanau
Amalienpassage, "Carlas Showroom" Kunstaktion in der Amalienpassage 'Mittendrin' Malaktion mit Internet Liveübertragung

19985 Jahre Domagk-Ateliers, München
Pasinger Fabrik, München
Kunstpavillon, München

1997Möbelhaus ahrend, München
Galerie Alkatraz, Hallein
Borey Art Gallery, 1. Zust. Erde, St. Petersburg, Russland
Klinikum Großhadern, München
IHK Würzburg
Galerie 5020, Salzburg
Kunst oder Reklame, München

1996Galerie Klaus Lea, München
Kloster Fürstenfeld, Haus 10, FFB
Max-Planck-Institut, München
Haus der Kunst, München

1995Kunstpavillon, München
Galerie an der Finkenstraße, München
Bayerische Versicherungskammer, München
Haus der Kunst, München

1994Goethe Center, München
Galerie im Rathaus, München

1993 Galerie Popp, München
Hotel Bayerischer Hof, München

1992Cik Cak Centrum, Bratislava
Talento Arte Visual, Mexico D.F.
Makaktion: Mensch als Leinwand II, München

1991Harrison Gallery, Florida, U.S.A..
Gillman Baker Gallery, Boca Raton, U.S.A.
Novo, New York City, U.S.A.
Malaktion mit Kristof Hannes, Mensch als Leinwand I, Regensburg

1990Galerie Studio Z, München
Kunst in der Klinik, München

1989Internationale Sommerakademie, Salzburg
Protestmalaktion mit Kristof Hannes, Akademie Galerie, München

 
 

 
 
 
WERKE IN SAMMLUNGEN

Bayerische Staatsgemäldesammlung moderner Kunst,
Galerie Klaus Lea,
Max Planck Institut,
Landgericht Ravensburg,
Pro Arte Galerie im Kornhauskeller,
Scan Plus,
Vetter Pharma etc.


 
 
 
Impressum
Kontakt
Über uns
Copyright Liste
Datenschutz
AGB
Sitemap
 
ARTNEWS ABONNIEREN
 
IHRE EMAIL ADRESSE
© 2019 ARTWORKS24 GmbH • Türkheimerstrasse 16 • CH-4055 Basel • Tel. +41 61 556 25 69